Guter Start für neuen Einführungskurs

Gruppenfoto Einführungskurs 2013

Am Freitag, dem 18.10.2013 ging es endlich los. 12 Frauen und zwei Männer  trafen sich zum ersten Internsivwochenende des neuen Kurses zur Einführung in die Hospizarbeit.

Obwohl sie die Koordinatorin Gisela Sauerland und die Koleitung des Kurses, den Krankenhauspfarrer Hanno Paul, und einander schon etwas kennengelernt hatten, war viele doch ganz gespannt, was sie an diesem Wochenende erwarten würden. Bei der ersten Runde, wo alle Teilnehmenden einen Gegenstand vorstellten, den sie mit der Hospizarbeit verbinden, wurde schnell klar, wie bewegt sie von diesem Thema waren - durch Todesfälle in der eigenen Familie, eigene schwere Krankheit oder einfach dem Wunsch, Gutes aus dem eigenen Leben weiterzugeben.

Auch am  weiteren Wochenende stand neben dem Kennenlernen, die Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen bezüglich Tod und Abschied im Mittelpunkt: "Was habe ich selbst erlebt? Wie könnte ich mir ein für mich gutes Sterben vorstellen?" -  Das waren die Punkte der ersten Hälfte. "Was für Bedürfnisse haben Sterbende wohl insgesamt?" und "Welche Haltung ist wohl wichtig für die Begleitung Sterbender?" damit öffnete sich dann der Blick schon auf die zukünftige Aufgabe.

Am Ende waren alle mehr oder weniger erschöpft, obwohl sie die gute Atmosphäre und das gute Essen lobten. Aus Sicht der Koordinatorin ein guter Start für den neuen Kurs: Alle waren da gewesen und hatten sich intensiv auf die Fragestellungen eingelassen.

 

Tags: