Neu als Koordinatorin: Andrea Ritz

Andrea RitzSeit Mitte August hat die Hospizgruppe bei der Koordination Verstärkung mit Andrea Ritz Verstörkung bekommen. Wie Gisela Sauerland hat sie eine halbe Stelle und ist erst einmal auch über die Telefonnummer 05223-167-738 zu erreichen. Als Kurzvorstellung schreibt sie über sich:

"Geboren wurde ich 1968. Ich bin seit 25 Jahren mit meinem Mann Eberhard verheiratet und wir haben zwei erwachsene Söhne.

Meine Tätigkeit als Krankenschwester im Lukas-Krankenhaus begann vor 23 Jahren. Meine Stationen waren vielfältig, beginnend mit der Gynäkologie über Chirurgie, Palliativstation, innere Abteilung wieder zur Unfallchirgie. Immer war es mein Wunsch, “nah am Patienten“ zu sein, möglichst nicht nur die körperliche Versorgung zu gewährleisten, sondern auch für Begleitungen in den verschiedenen Krankheitsprozessen ein Ohr zu haben.

Trauerwandern am Ostersonntag

Unser Angebot „Wandern für Trauernde“ trifft im April dieses Jahres auf den Ostersonntag, und so soll es denn einen gemeinsamen Osterspaziergang geben. Treffpunkt zum Wandern ist wie immer am ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr am Parkplatz Wilmsmeier in Randringhausen, das anschließende Kaffeetrinken findet im Café Quellental statt.

Näheres hier.

Zehn Jahre im Dienst an den Mitmenschen – die Hospizgruppe am Lukas-Krankenhaus ehrt ihre Jubilarinnen

Die 3 Jubilarinnen mit der Koordinatorin Gisela SauerlandMehr als 10 Jahre ist es her, dass Christine Göhner, Enger, Sieglinde Kohring, Rödinghausen, und Marlies Schicke, Bünde, ihren Einführungskurs in die Hospizarbeit abgeschlossen haben. Seitdem begleiten sie kontinuierlich sterbende Menschen und ihre Angehörigen und allen dreien ist es anzumerken, dass ihnen die Hospizarbeit sehr am Herzen liegt.

Alte Häsinnen treffen Frischlinge

Am 3. Juni war es endlich soweit: Die neuen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Hospizgruppe konnten von den alten Ehrenamtlichen mit einem festlichen Kaffeetrinken begrüßt werden. Nachdem die Neuen ihren Befähigungskurs für die Hospizarbeit mit Erfolg abgeschlossen hatten,ging es nun darum, einander kennenzulernen, erste Erfahrungen auszutauschen und gleichzeitig die nächsten Aktivitäten zu planen.

Hospizgruppe wieder mit Waffeln auf dem Wochenmarkt

Auf dem Bünder Wochenmarkt

Es ist ja inzwischen schon eine gute Tradition. Immer im Hochsommer präsentiert sich die Hospizgruppe mit einem Waffelstand auf dem Bünder Wochenmarkt.

Dort ist dann Gelegenheit, sich über die Arbeit der Hospizgruppe zu informieren, Fragen zur Hospizarbeit, zur palliativen Versorgung oder zur Patientenverfügung zu stellen und natürlich lecker Waffeln zu genießen.

Wir freuen uns schon auf den neuen Markt.

"Dem eigenen Sterben begegnen - das Leben begrüßen"

Ein Wochenende in Bad Salzuflen im April

Die Gruppe am Anfang

Bereits als ich 16 Jahre alt war, begegnete mir der Tod auf sehr unsanfte Weise, als mein Bruder starb. Dieses Ereignis und weitere unerwartete Todesfälle in der Familie hinterließen in mir unterdrückte Trauer und Angst. Dem eigenen Sterben begegnen; das wollte ich, um dem Schrecken Tod die Kraft zu nehmen und durch ein bisschen Loslassen mehr in meine Freiheit kommen. Das Seminar kam wie gerufen.

Tags: 

Seiten

Subscribe to Hospizgruppe am Lukas-Krankenhaus Bünde RSS