Trauerarbeit

Wandern für Trauernde

Bild Trauerweg "Wandern für Trauernde" ist ein Angebot für alle, die einen geliebten Menschen verloren haben und denen es nun schwerfällt, ihren Sonntag zu gestalten. Denn immer wieder machen Trauernde die Erfahrung, dass ihre Freizeitaktivitäten darunter leiden, dass andere Schwierigkeiten haben, mit ihrer Stimmung umzugehen.

Treffpunkt ist jeweils am 1. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr am Parkplatz des Kurhauses Bültermanns, ehemals Wilmsmeier in Randringhausen, um dann etwa eine Stunde spazierenzugehen und, wenn man will, den Nachmittag noch bei einer Tasse Kaffee ausklingen zu lassen. Ist das Wetter zu schlecht, kann das Kaffeetrinken den Spaziergang auch schon einmal ersetzen.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dieses Angebot eine Lücke trifft. Im Laufe der letzten Jahre hat es viele gemeinsame Spaziergänge und viele gute Gespräche gegeben. Auch gibt es inzwischen Gruppen von (ehemaligen) Teilnehmerinnen, die sich privat treffen und eigene Aktivitäten organisieren.

Begleitet wird das Ganze von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Hospizgruppe mit eigener Trauererfahrung, die bei Bedarf auch für den Transport nach Randringhausen sorgen können. Das Angebot ist offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich; wenn jedoch Fragen bestehen (oder Hilfe für den Transport nach Randringhausen gesucht wird), dann ist eine Kontaktaufnahme jederzeit möglich über Frau Hecker (05223-42119) oder Frau Oevermann (05223-43880).

Trauergruppe

Ein Angebot für Trauernde mit mehr Gesprächsbedarf und dem Wunsch nach einem strukturierteren Austausch ist unsere Trauergruppe. Sie wird von unserer Koordinatorin Gisela Sauerland (Diplomsozialpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie) selbst geleitet. Sie soll ein Raum sein, in dem Sie ganz Sie selbst sein dürfen.

In der Gruppe nehmen wir uns Zeit für den Austausch. Im geschützten Rahmen einer Gemeinschaft kann jede das von sich erzählen, was sie preisgeben möchte, und die anderen hören achtsam zu.

Wenn wir der Trauer Ausdruck geben, kann sie sich klären und sich zu einer Quelle der Kraft wandeln. Ziel des Weges ist es, so durch die Trauer zu gehen, dass wir mit dem Verlust leben lernen,  neue Kraft schöpfen und uns dem Leben wieder zuversichtlicher zuwenden können. 

Der Gesprächskreis findet mittwochs im vierzehntägigem Rhythmus statt.

Ort: Brunnenallee 36
Zeit: jeweils um 18.00 Uhr bis ca. 20 Uhr

Um an dem Gesprächskreis teilzunehmen, bitte ich Sie um Ihre telefonische Anmeldung. Sinnvoll ist außerdem ein persönliches Gespräch im Vorfeld zum Kennenlernen.

 

Weitere Angebote für Trauernde im Raum Bünde

Wir wollen hier auf einige weitere Angebote für Trauernde im Raum Bünde hinweisen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie weitere Angebote wissen (oder gar selbst machen), sind wir für Hinweise sehr dankbar.

  • Zeitraum - ein Angebot für Trauernde mit Trauercafe und Kreativangebot am Elsedamm 18 in Bünde
  • Trauergruppe der AWo (einmal monatlich) in Bünde und in Enger (Kontakt: Terra Sanchez: 0171-6949747)
  • Trauergruppe der Ev. Kirchengemeinde Löhne-Obernbeck, einmal monatlich, donnerstags (Kontakt: Pfarrer Rolf Bürgers: 05732-2275)
  • Offener Gesprächskreis für Trauernde in Herford, Ev. Kirchengemeinde Marien-Stiftberg, 14-tägig, montags, Kontakt: Susanne Krauß: 05221-983-711

Einzelgespräche bei der Ehe- und Lebensberatung und der Hospizbewegung Herford sowie in Einzelfällen auch durch uns.

Eine Übersicht über die Angebote für Trauernde im ganzen Ravensberger Land findet sich im entsprechenden Flyer.